Betreuungsangebote/Öffnungszeiten

Von 1 Jahr bis zur Einschulung

Tageseinrichtung ~ 45 Stunden
07.30 - 16.45Montag - Donnerstag
07.30 - 15.30Freitag

Block ~ 35 Stunden
07.30 - 14.30     Montag-Freitag

Die Art der Kinderbetreuung orientiert sich in der Begrifflichkeit an der in Anspruch genommenen Betreuungszeit.

Die Schließzeiten der Tageseinrichtung finden Sie hier:
Aktuelles-Ausführliche Monatsübersicht

Umgang mit kranken Kindern

Liebe Eltern,

Kindergartenkinder machen viele Infekte durch. Das ist in Grenzen normal und trainiert ihr Immunsystem. Trotzdem gehören kranke Kinder nicht in den Kindergarten. Zum einen können wir ihnen in unserer Einrichtung nicht die notwendige Aufmerksamkeit und Pflege zukommen lassen, die sie während einer Krankheit brauchen. Zum anderen besteht die Gefahr, dass sie andere Kinder und unsere Mitarbeiterinnen anstecken. Daher gelten in unserem Kindergarten folgende Regeln:

  1. Kinder, die an einer ansteckenden Krankheit leiden oder bei denen der Verdacht auf eine solche besteht, dürfen so lange nicht in den Kindergarten kommen, bis die akuten Krankheitssymptome abgeklungen sind.
  2. Ihr Kind muss 24 Stunden fieberfrei sein und ebenfalls frei sein von akuten Hautausschlägen, Bläschen auf der Mundschleimhaut und geröteten Augen (im Rahmen von Infekten). Durchfälliger Stuhlgang muss sich wieder normalisiert haben. Fieberfrei heißt, die Körpertemperatur ist ohne Medikamente unter 38 Grad Celsius, gemessen im After, im Mund oder im Ohr. Bitte geben Sie Ihrem Kind keine Fiebermittel, um es „fit" für den Kindergarten zu machen. Damit gefährden Sie seine rasche Genesung und bringen andere Kinder und Erzieherinnen in Gefahr sich anzustecken.
  3. Erkrankt Ihr Kind im Lauf des Tages, wird die Gruppenerzieherin sich telefonisch mit Ihnen in Verbindung setzen und das weitere Vorgehen besprechen. Sie verpflichten sich hiermit, Ihr erkranktes Kind so schnell wie möglich abzuholen.
  4. Ein Kind, das an Scharlach oder Streptokokken A-Angina erkrankt ist, darf nur dann nach Abklingen der akuten Symptome in den Kindergarten, wenn Sie versichern, dass es mindestens einen Tag antibiotisch behandelt ist und weiter ordnungsgemäß nach ärztlicher Anordnung behandelt wird.
  5. Nach dem Infektionsschutzgesetz machen manche Infektionskrankheiten ein ärztliches Attest erforderlich, damit Ihr Kind wieder eine Gemeinschaftseinrichtung wie den Kindergarten besuchen darf. Die Kosten für dieses Attest übernehmen die meisten Krankenkassen leider nicht.
  6. Auch bei unklaren Hautausschlägen, geröteten Augen und bei Verdacht auf Befall durch Läuse müssen wir im Interesse aller anderen Kinder und Erzieherinnen darauf bestehen, dass ein Arzt Ihnen durch ein Attest bestätigt, dass keine Ansteckungsgefahr besteht.
  7. Wir verabreichen Kindern grundsätzlich keine Medikamente um akute Krankheiten zu behandeln.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und die Zusammenarbeit.


Datenschutzhinweis | Impressum